Forschungsergebnisse aus dem Zentrum

Buchcover Katja Müller: Die Eickstedt-Sammlung aus Südindien; Rechte: Peter Lang, Frankfurt Rechte: Peter Lang, Frankfurt

Katja Müller

Die Eickstedt-Sammlung aus Südindien. Differenzierte Wahrnehmungen kolonialer Fotografien und Objekte

Europäische Hochschulschriften, Band 84.
Peter Lang, Frankfurt et al. (Ph.D. thesis)

Das Buch nimmt die Eickstedt-Sammlung aus Südindien zum Ausgangspunkt und verbindet ethnologische Forschung im Museum mit postkolonialer Kritik an der Aneignung von Objekten und Fotografien. Dabei vermittelt die Sammlung als ethnohistorische Quellen ein Bild der Gesellschaft Südindiens in den 1920er-Jahren. Gleichzeitig stellt sich die Frage nach «anderen» Wahrnehmungen: Wer stand mit welcher Intention hinter der Kamera? Und wie interpretiert man die Fotografien und Objekte im heutigen Südindien? Katja Müller stellt verschiedene Narrative aus Indien und Deutschland nebeneinander und macht damit deutlich, welche theoretischen Zusammenhänge und praktischen Machtstrukturen zwischen Objekten, Fotografien und menschlichen Akteuren damals wie heute bestehen.

Übersicht Forschungsergebnisse

aktualisiert am 03.08.2016, 07:37 Uhr